###Verlagshomepage derinstallateur.at news### Installationstechnik

Photovoltaikanlagen-Mythen auf dem Prüfstand – EVN Energieberater Dieter Nadler klärt auf

Alle Fotos: © EVN / Raimo Rudi Rumpler
EVN Energieberater Dieter Nadler
Alle Fotos: © EVN / Raimo Rudi Rumpler

Wer sich mit dem Thema Photovoltaik auseinander setzt, findet im Internet viele unterschiedliche und teilweise widersprüchliche Informationen. EVN Energieberater Dieter Nadler nimmt 7 weit verbreitete Mythen unter die Lupe.

von: Redaktion

 Mythos 1: "Es wird nur bei strahlendem Sonnenschein Strom produziert" 

Nadler: Nein,auch wenn der Ertrag nicht der selbe ist, erzeugen Photovoltaikanlagenauch bei diffuser Sonneneinstrahlung Energie selbst an bewölkten oder regnerischen Tagen.

Mythos 2: "Eine PV-Anlage muss nach Süden ausgerichtet sein"

Nadler: Die Ausrichtung nach Süden ist sehr verbreitet, weil diese in der Regel den größten Ertrag bringt. Heutzutage entscheiden sich allerdings immer mehr Kundinnen und Kundenfür eine Ausrichtung nach Osten und Westen. Denn schon bald könnten der durch solche Anlagen verstärkt am Tagesrand produzierte Sonnenstrom wesentlich wertvoller sein, als jener der zur Mittagszeit produziert wird.So gesehen, kann eine Ost/West-Ausrichtung Vorteile bieten.

Mythos 3: "Auf Flachdächern können keine Photovoltaikanlagen errichtet werden"

Nadler: Nein, mit geeigneten Montagesystemen können auch auf Flachdächern Solarmodule effizient installiert werden.

 Mythos 4: "Regen, Schnee und Hagel schaden der PV-Anlagen" 

Nadler: Moderne Photovoltaikanlagen sind so konzipiert, dass sie extremen Witterungsbedingungen standhalten. Regen sorgt sogar für die Reinigung der Module.

Mythos 5: "Photovoltaikanlagen sind umweltschädlich"

Nadler: Photovoltaikanlagen verursachen während ihrer Nutzungsphase keine Emissionen. Die daraus resultierenden Vorteile, übersteigen den Energiebedarf der Herstellung bei weitem.

Mythos 6: "Photovoltaikanlagen haben eine Lebenszeit von nur 20 Jahren"

Nadler: Moderne PV-Anlagen haben eine Lebenserwartung von 30 bis 40 Jahren. Über die Zeit ist lediglich mit minimalen Leistungsverlusten zu rechnen.

Mythos 7: "Photovoltaikanlagen haben im Winter keinen Ertrag"

Nadler: Auch im Winter produzieren Photovoltaikanlagen Energie. Durch die kürzeren Tage und die flachere Sonne sind die Erträge allerdings geringer als im Sommer.

---

Photovoltaik wird beratungsintensiver

Eine fundierte Beratung hilft bei vielen Entscheidungen zuverlässig weiter und es lassen sich viele Fehler bereits frühzeitig vermeiden. Typische Beratungsthemen bei der Photovoltaik sind etwa: Was ist die optimale Größe einer PV-Anlage? Wie kann man möglichst viel vom PV-Strom selbst nutzen? Welcher Speicher passt am besten für die PV-Anlage? Welche Förderungen gibt es derzeit für bestimmte Vorhaben? Welche Förderungen sind kombinierbar und wie viel Zuschuss kann man überhaupt bekommen?

Der einfachste und schnellste Weg zu einer Energieberatung ist ein Anruf bei der gebührenfreien Hotline unter 0800 800 333. Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr erreicht man das Expertenteam der EVN Energieberatung telefonisch und erhält rasch und einfach Antworten auf Energiefragen.

Die Energieberatung hat bei der EVN eine lange Tradition – nicht zuletzt reicht der langjährig genutzte Claim „Energie vernünftig nutzen“ bis in das Jahr 1987 zurück. „Mittlerweile führen wir telefonisch über eine gratis Energieberatungs-Hotline bzw. auf Wunsch auch persönlich rund 23.000 Energieberatungen pro Jahr durch“, verrät Nadler.

Mehr Informationen unter evn.at.


Das könnte Sie auch interessieren

Alle Fotos: © HL

Immer mehr Menschen entscheiden sich für die moderne Optik eines fugenlosen Badezimmers und verzichten bewusst auf herkömmliche Fliesen. Ein…

Weiterlesen
Alle Fotos: Sanha

Trinkwasser in der EU muss hohen Anforderungen entsprechen. Dies betrifft insbesondere alle Werkstoffe in Kontakt mit Trinkwasser. Zu diesem Zweck…

Weiterlesen
© Kermi GmbH

Heizung und Lüftung sind ­zentrale Themen in Sanitärräumen. Für innovative Lösungen wurde ein Anbieter bereits mehrfach ausgezeichnet.

Weiterlesen
Alle Fotos: © Artweger

Schon auf den ersten Blick offenbart die neue Artweger PRESTIGE ihre Stärke. Das völlig neue Designkonzept mit dem schmalsten Drehrohr-Scharnier am…

Weiterlesen
Alle Fotos: © Martina Winkler

Design, Sonnenschein und alles, was das Bad begehrt: Der Salone del Mobile wurde dieses Jahr von 16. bis 21. April ausgetragen, und – so, wie wir es…

Weiterlesen
© ACO

Auf der Frauenthal Expo 2024 präsentierte ACO erstmals die ACO ShowerDrain Public X. Die Wärmetauscher-Duschrinne ermöglicht nachhaltiges Duschen in…

Weiterlesen
© HOLTER

HOLTER erhöht 2024 die Transparenz seiner Nachhaltigkeitsinitiativen mit der Veröffentlichung des ersten Grundlagendokuments für den…

Weiterlesen
© Kaldewei

Hier dreht sich alles um die ­Damen der Branche: Dieses Mal erzählt uns Georgina Trimbusch, ­Managerin Public Relations bei Kaldewei, ihre…

Weiterlesen
© Karlich

Das fünfte Interview unserer Serie der Landesinnungsmeister-Gespräche führte uns ins Burgenland – doppelte Förderung im Heizbereich und großer Bedarf…

Weiterlesen
© Adrian Batty / ValenceStudio

Oder: Updates von KMU Forschung Austria und Branchenradar.

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten


Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs