6/2012
Chefredakteur Mag. Klaus Paukovits Foto: Adrian Batty

Editorial 6/2012

Wer Steine ins Wasser wirft, der testet die Intelligenz der Fische.

Haben Sie schon von „Schwarmintelligenz“ gehört? Das ist ein Begriff aus der Biologie und beschreibt die „kollektive Intelligenz“ einer Gruppe. Also warum beispielsweise ein Schwarm Fische gemeinsam in Richtung Futter oder Laichplatz schwimmt, obwohl der Einzelne keine Ahnung hat, wohin er eigentlich soll. Dank Internet und Social Media ist Schwarmintelligenz auch beim Menschen in Mode gekommen. Die These ist, dass alle Web-Teilnehmer gemeinsam instinktiv in die richtige Richtung ziehen, einzelne Irrtümer von der Masse korrigiert werden und die Gruppe nicht irren kann. Ich persönlich bin da nicht so sicher. Schließlich gibt es auch so etwas wie „Schwarmdummheit“. Etwa beim Platzsturm im Fußballstadion, wo ein paar Unzufriedene aufs Spielfeld laufen und der Tribünenschwarm hinterherrennt, wie die Lemminge auf dem Weg zur Klippe. Die Mehrheit hat einfach nicht immer automatisch recht, tausende tote Lemminge klagen das an! Deshalb ist in einer funktionierenden Demokratie auch nicht so wichtig, dass immer das passiert, was die Mehrheit will – denn die hat ohnehin die Kraft sich durchzusetzen. Sondern, dass die Rechte derjenigen geschützt werden, die in der Minderheit sind, die eine andere Meinung vertreten und die nicht auf Gedeih und Verderb mit dem Schwarm schwimmen wollen. Alle Diktaturen der Weltgeschichte hatten irgendwann die Mehrheit der Untertanen hinter sich (soviel zum „Ausbau der direkten Demokratie“, von dem viel zu viele Politiker viel zu leichtfertig reden).

Wenn ein Schwarm mal unterwegs ist, dann macht es aber Sinn, seine Intelligenz zu testen. Indem man einen Stein reinschmeißt, zum Beispiel, dann schwirren alle Fische herum und suchen nach neuer Orientierung. So wie der Stein von der Größe der Akropolis, der gerade in den europäischen Teich gefallen ist. Es wird eine Zeitlang dauern, bis der europäische Schwarm wieder eine gemeinsame Richtung gefunden hat, aber das hat auch etwas Gutes: Vielleicht hat die Richtung vorher einfach nicht gestimmt? 

Als Fachmedium nehmen wir gerne die Aufgabe wahr, hie und da ein paar Steinderln in den Branchenschwarm zu schmeißen. In dieser Ausgabe landen gleich vier davon im Wasser: Klaus Dieter Fuhrmann hinterfragt ab Seite 8 den Trend zu stromversorgter 
Gebäudeautomation, Bundesinnungsmeister Michael Mattes thematisiert ab Seite 12 Gegenmeinungen zu gängigen Klimawandel-Theorien, Pinkafeld-Pionier Rudolf Jauschowetz setzt sich ab Seite 18 kritisch mit den „Energiesparlügen“ auseinander, und Planer Alexander Leopold beleuchtet ab Seite 26 den Trend zur boden­ebenen Dusche ebenfalls nicht nur durch die rosarote Brille. 

Wie ist Ihre Meinung zu diesen Themen? Das interessiert mich, schreiben Sie mir: klaus.paukovits@remove-this.bohmann.at


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: BRANCHENRADAR Wärmepumpen in Österreich 2023

Der Markt für Wärmepumpen katapultiert sich in Österreich im Jahr 2022 in eine neue Dimension, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie des…

Weiterlesen
Fotos: MEPA/REHAU

MEPA wird künftig als eigenständige juristische Person Teil der REHAU Group mit Anbindung an die REHAU Division Building Solutions.

Weiterlesen
Alle Bilder: SCHELL GmbH & Co. KG

Mit den berührungslosen Armaturen von Schell lassen sich Wasser und Energie sparen.

Weiterlesen
Alle Fotos: Muk van Lil

Das Mori Tiny House ist ein nachhaltiges Juwel mitten in den Wäldern der Veluwe in den Niederlanden.

Weiterlesen
Fotos: Blauberg Ventilatoren GmbH

Ein Messenachbericht zur GETNORD 2022.

Weiterlesen
Alle Bilder: IWO Österreich

Die Anforderungen der Energiewende werden immer dringlicher. Vor diesem Hintergrund wird IWO zur EWO. Energie.Wärme.Österreich (EWO) ist das…

Weiterlesen
Quelle: Steinbacher

Nachhaltigkeit ist für den Dämmstoff-Spezialisten Steinbacher ein wichtiges Thema. Das Familienunternehmen strebt die 100-prozentige…

Weiterlesen
Quelle: Repabad

Repabad nimmt nicht an der ISH 2023 in Frankfurt teil.

Weiterlesen
Quelle: Wien Energie/Herbert Unger

Wien steigert die erneuerbare Energieproduktion um 8 Prozent.

Weiterlesen
Quelle: Ziehl-Abegg

Der deutsche Elektromotorenbauer Ziehl-Abegg stärkt die Produktion und den Vertrieb in Nordamerika. Kostenpunkt: 100 Millionen Euro.

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Inspektion & Reinigung von Wohnraumlüftungen

Datum: 30. November 2022
Ort: Wien

Heute schon an morgen denken

Datum: 08. Dezember 2022
Ort: Online

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 08. Februar 2023 bis 09. Februar 2023
Ort: Meißen

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs