5/2013 Klima-Lüftung
Solarthermische „Kombi-Plus“-Anlagen erzeugen Warmwasser, Heizwärme – und Kälte. Foto: Eibner/Mürz

Solare Kühlung

Seit Jahren beweisen zahlreiche Projekte die Funktionstüchtigkeit solarer Klimatisierung. Mit jeder erfolgreich umgesetzten Anlage steigt das Know-how und sinkt der Primärenergiebedarf.

Im Sommer, wenn die Sonne die meiste Kraft hat, ist auch der Kühl- und Klimatisierungsbedarf am größten – also ist es am besten, die Sonnenenergie gleich zum Kühlen zu nutzen. „Genauer gesagt, beschäftigen wir uns mit solarthermischer Kühlung“, präzisiert DI (FH) Werner Pink, Geschäftsführer des von seinem Vater Hubert Pink gegründeten Unternehmens Pink Energie- und Speichertechnik.Denn während solare Stromerzeugung auf steigende Temperaturen mit schlechteren Wirkungsgraden reagiert, ist die Solarthermie an heißesten Tagen in Höchstform. Doch da in unseren Breiten der Heizwärmebedarf in der langen kalten Jahreszeit und der Warmwasserbedarf den Kühlbedarf übersteigt, wird solarthermisches Kühlen sinnvollerweise immer mit Heizen und Warmwasser kombiniert. Pink: „Wir sprechen von sogenannten ,Kombi-Plus‘-Anlagen, die Warmwasser, Heizwärme und Kälte erzeugen. Dabei werden alle thermischen Verbraucher im Objekt aus thermisch angetriebenen Systemen versorgt, Strom wird nur für die Nebenaggregate benötigt.“ Pink realisiert Anlagen ab einer Kälteleistung von 8 kW, also mit mindestens 150 m2 zu kühlender Fläche. Darunter besteht in der Regel kein ausreichender Kühlbedarf – und schon gar kein Thema mehr sind Einfamilienhausanwendungen: „Wer bei uns in einem Wohnhaus Kühlbedarf hat, der hat eigentlich einen Bauschaden“, bringt Werner Pink es auf den Punkt.

National und international

Das obersteirische Unternehmen mit dem Firmensitz in Langenwang realisiert pro Jahr rund zehn Projekte in Österreich. Die solare Kühlung ist ein Projektgeschäft, jede Anlage ist ein Unikat. Das zeigt sich auch daran, dass meist auch andere erneuerbare Wärmequellen wie Abwärme, Fernwärme oder Biomasse je nach lokaler Situation genutzt werden. „Der Markt wird aber sehr stark von den Rahmenbedingungen beeinflusst, also von Energiepreisen, Fördermechanismen oder der Kältemittel-Verordnung“, erklärt Pink. Daher muss der Systemanbieter projektorientiert immer sehr flexibel auf die jeweiligen Bedingungen reagieren – eine der Stärken von Pink Energie- und Speichertechnik.
Der Kühlmarkt ist nicht nur national, sondern auch international ein Wachstumsmarkt. Alternative Lösungen zum Kühlen gewinnen, global gesehen, an Bedeutung. Das spürt auch ein heimisches KMU wie Pink, das sich auf diese Lösungen spezialisiert und einen guten Ruf erworben hat, sagt der Geschäftsführer: „Heuer geht sogar noch eine Anlage von uns nach Australien.“

Der gesamte Artikel ist in Ausgabe 5/2013 ab Seite 64 zu lesen.


Das könnte Sie auch interessieren

Pechal

Eine Allianz für Grünes Gas aus betroffenen Wirtschaftsbereichen richtet sich in einem offenen Brief an Politik und Öffentlichkeit. Sie plädiert für…

Weiterlesen
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Besonders die letzten Jahre haben gezeigt: Mit fortschreitender Digitalisierung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. So manch einer sieht sich nun…

Weiterlesen
Quelle: Pech

Im Gespräch mit dem niederösterreichischen LIM KR Karl Pech thematisierten wir u. a. Themen wie große Heraus­forderungen unserer Zeit,…

Weiterlesen
Messe Wels

Die WEBUILD Energiesparmesse Wels ist 2022 das erste B2B-Messeevent für die Bau- und SHK-Branche und zurück in KOMPAKT-Form!

 

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Thomas Vinzenz Gahleitner

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Kinder wollen's wissen

Datum: 04. Juli 2022 bis 08. Juli 2022
Ort: Vienna Business School, 1080 Wien, Schönborngasse 3-5

Planertag Klimatechnik 2022

Datum: 05. Juli 2022 bis 07. Juli 2022
Ort: Leipzig bzw. Frankfurt am Main

Seminar: Werkstatt Keramik

Datum: 07. Juli 2022
Ort: Hornberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs