7-8/2022 Sanitär

Versteckt installiert

Alle Fotos: Nirotherm
Alle Fotos: Nirotherm

An der nördlichen Zufahrt zur Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens, Düsseldorf, entstand ein markanter Hotelneubau samt Büroräumen. Zur Installation der Heizungsleitungen leistete Sanha mit dem Edelstahlsystem NiroTherm einen Beitrag.

von: Martin Pechal

Als Bauherr des Komplexes fungierte die türkische Peker Holding. Sie setzte auf dem rund 1,2 Hektar großen Grundstück einen Entwurf des Architekturbüros RKW Architektur+ um. Dabei stellte die Form des Geländes eine Herausforderung dar, denn es ist lang und schmal. Gestalterisch gelöst wurde dies unter anderem durch eine auffällige Fassadengestaltung sowie verschiedene Höhen und Vor- wie Rücksprünge. Etwa 60 Millionen Euro waren für dieses als „Northgate“ bezeichnete Gebäude veranschlagt. Die ca. 16.000 m2 der Bau­fläche teilen sich der Nutzung entsprechend in drei Abschnitte: Ein Bereich von etwa 15 Prozent ist für Büros, die von der Peker Holding selbst genutzt werden. Damit realisiert man einen Standort im deutschen Markt.
Der größere Bereich steht dem Hotel „the niu Hub“ zur Verfügung. 427 Zimmer teilen sich in reine Hotelzimmer sowie in Mini-Apartments inklusive Küchenecke auf. Hier ist an Gäste gedacht, die einen längeren Aufenthalt planen und dadurch im „Boarding­house“-Teil wohnen möchten. Das familiengeführte Unternehmen NOVUM Hospitality mit der Marke „the niu“ hat den Hotelteil auf 25 Jahre gemietet. So fügt sie einen weiteren Standort zum Portfolio von 17 deutschen Städten hinzu. Europaweit zählen 150 Hotels im 3- und 4-Sterne-Segment an 60 Stand­orten zum Konzern.

Haustechnik-Daten
Die technische Ausstattung und Installation waren bis September 2021 abgeschlossen. Danach begann die Gestaltung der Räumlichkeiten mit dem Ziel, das Hotel im Frühjahr 2022 zu eröffnen. In den Zimmern wurden bereits alle Heiz-/Kühlaggregate installiert und angeschlossen. Die Verrohrung liegt komplett in einer Zwischendecke. Bis auf zwei Revisionsöffnungen ist die Technik somit unsichtbar.
Die Anbindung der Geräte erfolgte mit dem Sanha-System NiroTherm aus Edelstahl. Ausgehend von den Steigleitungen in DN 54 wurden jeweils zwei Räume erschlossen. Der Schacht für diese Rohrführung, in dem noch weitere Energie- und Versorgungsleitungen platziert sind, befindet sich jeweils neben der Zimmertür, er wurde später verkleidet. Dort ließen sich unter anderem die Wasser- und Abwasseranschlüsse für die Küchenecke und den Sanitärbereich unterbringen.

Rohrleitungen
NiroTherm ist ein Rohrleitungssystem ­gemäß DIN EN 10312, bestehend aus dem Werkstoff 1.4301. Die Pressfittings sind mit schwarzen Formteildichtungen aus EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk) ausgestattet. Damit fertigt Sanha ein korrosionsbeständiges System für Heizungsinstallationen. Ein entscheidender Vorteil der Serie NiroTherm gegenüber klassischen Werk­stoffen für die Heizungsinstallation, wie etwa C-Stahl, liegt in der deutlich höheren Korrosionsbeständigkeit des eingesetzten Edelstahls. Insbesondere gegenüber Außenkorrosion – etwa bei Schwitzwasser aus Kühlanlagen, im Estrich o. Ä. – sind weder eine Ummantelung im Kunststoffrohr noch aufwendige doppelte Schutzanstriche nach AGI Q 151 notwendig. Das wirkt sich spürbar auf den Arbeitsaufwand aus und erhöht die Wirtschaftlichkeit durch eine schnellere ­Installation. Auch die Erfüllung der Brandschutzvorgaben lässt sich mit dem Rohr­leitungssystem ohne Einschränkungen realisieren. Das nicht brennbare Material kann problemlos für Schächte sowie für Mauer- und Wanddurchbrüche zwischen verschiedenen Brandschutzabschnitten nach MBO/MLAR eingesetzt werden. In Kombination mit der entsprechenden Brandschutzdämmung und Brandschutzmanschetten (Conlit) entsteht so ein sicheres, zuverlässiges Rohrleitungssystem. Der renommierte Hersteller aus Essen unterstützte den Bauherrn bei Detailfragen zur Heizungsverrohrung.

Lesen Sie den ungekürzten Artikel ab Seite 20 der aktuellen Ausgabe 7-8/2022 oder am AustriaKiosk!


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: SOS-Kinderdorf

Ein SOS-Kinderdorf bekommt 10.000 EUR von Wieland & Frauenthal.

Weiterlesen
Quelle: P8 Marketing GmbH

In St. Michael im Lungau ist die erste Zapfsäule für klimafreundliche HVO-Kraftstoffe in Betrieb gegangen.

Weiterlesen
Fotos: Roth Werke GmbH

Neu im Sortiment der Dautphetaler Roth Werke sind Heizkreisverteiler aus Edelstahl. Sie runden das bestehende Programm aus Messing- und…

Weiterlesen
Quelle: Bio Gartenbaubetrieb Rankers GmbH, Straelen

TurbuFlexS-ThermTube von Schräder erhöht die Heizungseffizienz im Bio-Gartenbaubetrieb.

 

Weiterlesen
Fotos: Ziehl-Abegg 

Die HR Excellence Awards zeichnen herausragende Leistungen zukunftsfähiger Personalarbeit aus – Ziehl-Abegg belegt in der Rubrik Employer Branding den…

Weiterlesen
Quelle: August Brötje GmbH, Rastede

Kaum eine Warmwasserquelle ist so umweltfreundlich wie eine Trinkwasser-Wärmepumpe. Die BTW S 250 B nutzt die Energiereservoirs der Raumluft und…

Weiterlesen
Quelle: Allianz für Grünes Gas/Ludwig Schedl

Grünes Gas als Alternative zu fossilem Gas könnte Österreichs Haushalten 80 Milliarden Euro sparen. Die Allianz Grünes Gas fordert daher den raschen…

Weiterlesen
Quelle: © Solar Promotion GmbH

Die Innovationsplattform The smarter E präsentiert Technologien, Lösungen und Geschäftsmodelle für die neue Energiewelt und zeichnet die Besten ihres…

Weiterlesen

Schüler der HBLA Ursprung in Elixhausen bei Salzburg haben eine senkrechte Photovoltaikanlage getestet, auf der kein Schnee liegen bleibt.

Weiterlesen
Quelle: Ideal Standard GmbH

In der deutschen Hauptverwaltung von Covivio modernisierte die Abteilung Zentrale Bautechnik des Konzerns in Zusammenarbeit mit Ideal Standard die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Frauenthal Expo / mission2skills Tag 1 & 2

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Technik für Badgestalter und -verkäufer

Datum: 01. Februar 2023 bis 02. Februar 2023
Ort: Meißen

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 08. Februar 2023 bis 09. Februar 2023
Ort: Meißen

Gebäude.Energie.Technik

Datum: 10. Februar 2023 bis 12. Februar 2023
Ort: Freiburg

Das Duravit-Bad auf einen Blick

Datum: 01. März 2023 bis 02. März 2023
Ort: Hornberg

Mehr Termine

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs