Sanitär

Was kommt, was geht, was bleibt ...?

Holter
Zu Besuch im Schauraum von HOLTER in Wien 17.
Holter

Der familiengeführte Großhändler HOLTER (gegründet 1873) verfügt mittlerweile über mehr als 800 Mitarbeiter an 22 Standorten. Qualität, Service und Innovation sind wichtige Erfolgsgaranten – über Trends weiß man also bestens Bescheid ...

von: Martin Pechal

Designtrends im und rund ums Bad – was gab es, was wird noch kommen und vor allem welche Trends können über einen längeren Zeitraum bestehen? „Der österreichische Installateur“ sprach dazu mit Reinhard Wiedner, Niederlassungsleiter des HOLTER-Schauraums in Wien 17.

Man sagt, Designtrends kommen und gehen, gutes Design bleibt jedoch beständig hoch im Kurs – wo ziehen Sie die Trennlinie in der Beratung?
Reinhard Wiedner: Die Kunden von heute sind informiert, interessiert und aufgeschlossen. Sie möchten aktiv über Neu heiten informiert werden. Hier setze ich an: Ich bringe den Kunden die aktuellen Designtrends näher, zeige Varianten und setze diese auch immer wieder ein, um beständiges Design im Badezimmer zu schaffen.

Was waren aus Ihrer Sicht die wichtigsten (Sanitär-)Trends der letzten Jahre?
Wiedner: Allen voran sind clevere „Smart-Lösungen“, die den Alltag im Badezimmer bequemer und ressourcenschonender gestalten, der Megatrend schlechthin. In smarten Badezimmern gibt es berührungslose Armaturen, stimmungsvolle Beleuchtungen, Musikanlagen und Fernseher, smarte Tools für weniger Wasserverbrauch und mehr Hygiene in Dusche und WC und das alles auf Knopfdruck. Farben im Badezimmer sind ebenso Trend wie die Rückbesinnung auf hochwertige Materialien. Weiters bemerkbar ist der Wunsch nach mehr Flexi-bilität im Badezimmer und damit verbunden nach praktischen Produkten für die einfache Instandhaltung.

Welche sind die wichtigsten unvergessenen Design-Ikonen – nennen Sie uns bitte drei persönliche Highlights
Wiedner: Meine drei Highlights sind das Modell Tara von Dornbracht (Entwurf: Sieger Design), Modell HV1 von Vola (Entwurf: Arne Jacobsen) und Modell Zero von Catalano (Entwurf: Mario Rossi). Alle drei haben das gewisse Etwas, sind zeitlos schön und werten jedes Badezimmer auf.

Wo geht die Design-Reise hin?
Wiedner: Die Design-Reise von heute entspricht dem Wunsch der Menschen nach Individualität in Verbindung mit Nachhaltigkeit. Design von morgen muss formschön sein und folgende Anforderungen erfüllen: Personalisierung und Individualität, Recyclebarkeit und Nachhaltigkeit sowie die Verwendung neuer Materialien.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf Seite 22 der aktuellen Ausgabe 1-2/2020.


Das könnte Sie auch interessieren

VÖK

Zeitlich um die WE BUILD, der Energiesparmesse Wels 2020, herum, wurde in einer VÖK-­Aussendung der Slogan „Wir sind Wärmewende“ getitelt – u. a. dazu…

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen
WK Wien

Der Wiener Innungs­meister, KR Robert Breitschopf, freute sich sehr, dass im Oktober planmäßig mit den Herbst-Lehrabschlussprüfungen im SHL-Center…

Weiterlesen
Magic Bad

Den Familienbetrieb Marvan gibt es bereits seit 120 Jahren. Etwas jünger ist die Erfindung der Magic-Bad-Wannentür, welche seit 2006 vom Unternehmen…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Servicetechniker. Basis. Training

Datum: 24. September 2020
Ort: Eugendorf

VT2 Software Seminar

Datum: 06. Oktober 2020 bis 08. Oktober 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

Servicetechniker. Aufbau.Training

Datum: 08. Oktober 2020
Ort: Eugendorf

VTM2 Software Seminar

Datum: 13. Oktober 2020 bis 14. Oktober 2020
Ort: Seminarcenter Seewalchen

Mehr Termine