7-8/2021

Wichtige Schrittein die Zukunft

Quelle: HOLTER
„Die verbesserte Infrastruktur ermöglicht einfachere Abläufe, ein rascheres Handling der Waren sowie schnellere Ladeleistungen. Das ist für HOLTER gerade auch im Hinblick auf den Markt in Bayern von enormer Bedeutung“, betont Lukas Vormair.
Quelle: HOLTER

Anfang April konnte der Sanitär- und Heizungsgroßhändler Holter seine neue 7.000 m² große Lagerhalle in Betrieb nehmen. Der Vollbetrieb der am Gelände der Zentrale in Wels in nur einem Jahr erbauten Halle startete Ende Juni 2021. „Der österreichische Installateur“ sprach dazu mit Lukas Vormair, dem Logistik-Ressortleiter des Unternehmens.

von: Martin Pechal

Die neue Holter-Lagerhalle bringt eine Menge Vorteile mit sich – wir wollten erfahren, welche das sind:

Nach einem Jahr Bauzeit ist die neue Lagerhalle nun einsatzfähig – lag man immer gut in der Zeit oder gab es Komplikationen?
Vormair: Der Baustart zur neuen Lagerhalle erfolgte am 14. April 2020, mitten im ersten Lockdown der Corona-Pandemie. Corona war anfangs der größte Unsicherheitsfaktor, weil wir nicht einschätzen konnten, was dadurch auf uns zukommen würde. Unter Einhaltung der jeweils gültigen Sicherheits- und Hygie­nemaßnahmen konnte aber schlussendlich durchgehend gebaut und somit der vorgegebene Zeitplan erfüllt werden.
Fast auf den Tag genau ein Jahr nach Baustart, am 6. April 2021, wurden die ersten bereits eingelagerten Produkte von der neuen Lagerhalle ausgeliefert. Die ersten Anlieferungen erfolgten Mitte April, und mit 30. Juni 2021 waren alle Waren vollständig an ihrem richtigen Platz, auch jene aus den angemieteten Außenlagern wurden bis zu diesem Zeitpunkt in das Zentrallager zurückgeholt.

Wurden dafür auch neue Mitarbeiter eingestellt oder bestehende Mitarbeiter/Lehrkräfte in Richtung Logistik umgeschult?
Vormair: Umschulungen sind keine geplant. Die neue Lagerhalle erfordert zusätzliche Personalressourcen, die wir in den kommenden Wochen aufstocken werden.

Bleibt die Logistik ansonsten gleich oder ändern sich auch grundlegende Abläufe durch die neue Halle?
Vormair: Mit dem Neubau ging auch eine Neustrukturierung des Lagers einher. Die verbesserte Infrastruktur ermöglicht generell einfachere Abläufe, ein rascheres Handling der Waren sowie schnellere Ladeleistungen. Auch eine Optimierung in den Bereichen Gängigkeit, Sperrigkeit und Beschädigungswahrscheinlichkeit konnte erzielt werden.
Auf den zusätzlichen 7.000 m2 Gesamtfläche haben wir 2035 Laufmeter Regale und rund 4.000 Lagerplätze geschaffen. Genug Platz also für Großteile wie Badewannen, Speicher, Kollektoren bis hin zu Badezimmermöbeln. Das neue vierstöckige Gebäude verfügt zudem über sieben Versandtore, ein Anliefertor, acht Anpassrampen und zwei Lastenaufzüge mit einer Traglast von je 3.200 kg. Dadurch wird die Versandhalle von Holter in Wels stark entlastet und die logistischen Abläufe können auch in Zukunft auf einem hohen Niveau gehalten werden.
Räumliche Voraussetzungen und die Weiterentwicklung von Logistikabläufen sind für uns wichtige Faktoren, um langfristig am Markt erfolgreich zu bleiben, gerade auch im Hinblick auf den Markt in Bayern. Holter kaufte Anfang des Jahres die SHK-Betriebs- und Haustechniksparte der Eisen Schmidt GmbH & Co. KG in Amberg sowie die Bauwelt Franken GmbH in Hersbruck. Mit den beiden neuen Standorten und der Anbindung an die Holter-Logistik mit dem Zentrallager in Wels erweitern wir den Aktionsradius für die Kunden in Bayern.
Die vielfältigen Warengruppen wurden Anfang Juli zu einem umfangreichen Liefersortiment zusammengeführt. An den neuen Standorten in Amberg und Hersbruck konnten Installateure bis dato auf rund 10.000 Artikel zugreifen. Durch die Anbindung an das Zentrallager in Wels erhöhen sich die täglichen Zugriffsmöglichkeiten auf über 30.000 Artikel.

Wurde auch die Flotte vergrößert?
Vormair: Nein, der Neubau der Lagerhalle in Wels hatte keinen Einfluss auf die Flottengröße. Die Übernahme in Bayern jedoch sehr wohl, deshalb wurden für Amberg (Bayern) zusätzliche Lkw angekauft.

Diesen Beitrag finden Sie ungekürzt auch ab Seite 12 der aktuellen Ausgabe 7-8/2021!


Das könnte Sie auch interessieren

Caritas

Vielleicht haben auch Sie das Aufatmen im Sommer gespürt: Endlich raus. In den Gastgarten. Endlich ins Kino. Endlich feiern, Freunde und Familie…

Weiterlesen
Quelle/alle Fotos: Fässler

Teil 9 unserer Serie rund um das Thema Fachhandwerks- nachwuchs und Lehrlings­ausbildung – dieses Mal mit Antworten aus Vorarlberg.

Weiterlesen
Quelle: Sonnenkraft

Hier dreht sich alles um die Damen der Branche: Dieses Mal erzählt uns Dajana Scherr, Marketingleiterin bei der

SONNENKRAFT GmbH, ihre ­Geschichte.

Weiterlesen
Quelle: WKO / Landesinnung Kärnten

Die Lehrlinge sind die Zukunft der Branche – Teil 2 unserer Interview-Serie mit den ­Landeslehrlingswarten kommt diesmal aus Kärnten.

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen

Schon gehört?

Interview mit Bundesinnungsmeister Michael Mattes

Der Holzhausen-Podcast für das Magazin "Der österreichische Installateur" in Kooperation mit ORF-Moderatorin Julia Schütze.

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

Seminarreihe 1 – Produktwelt verstehen

Datum: 07. Dezember 2021
Ort: Meißen

VDI 2078 und Kühlsysteme

Datum: 09. Dezember 2021
Ort: Gelsenkirchen

Webinar Brandschutz und Entrauchung

Datum: 10. Dezember 2021
Ort: Online

Geberit Fachseminar

Datum: 13. Dezember 2021
Ort: GIZ Pottenbrunn

Mehr Termine