9/2021

Frauenpower im SHK-Handwerk

Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH
Elisabeth Kusters technisches Interesse hat sich früh abgezeichnet: „Bereits als Kinder haben wir alte ­Boiler und Heizkessel auseinandergeschraubt.“
Quelle: 0916 Werbeagentur GmbH

Hier dreht sich alles um die Damen der Branche: Dieses Mal erzählt uns Elisabeth Kuster, Installateurin bei MK-Heizung-Sanitär in St Gallenkirch, ihre ­Geschichte.

von: Elisabeth Kuster, Installateurin MK-Heizung-Sanitär

Ich bin in einer ländlichen Gegend aufgewachsen, war immer schon ­gerne in der Natur und auf Achse. Wir haben Baumhäuser gebaut. Dort hat sich recht schnell herausgestellt, dass ich handwerklich begabt bin und den Jungs einen Schritt voraus war. Mein Vater hat einen Installationsbetrieb, und als Kinder waren wir damals schon auf dem Eisenschrott und haben alte Boiler und Heizkessel auseinander­geschraubt. Die meiste Zeit verbrachte ich damit, Spielzeug, Tretroller und so weiter zu bauen und meine Ideen auch selbst umzusetzen. Ich entschied mich für eine Lehre im Betrieb meines Vaters. Danach wollte ich mein Wissen in der Branche noch mehr ­vertiefen und besuchte die HTL in Jenbach in Tirol. Neben der Schule war ich auch ständig im Betrieb tätig. Meine Diplomarbeit wurde an der FH Kufstein mit dem Special Young Scientist Energy Award 2018 ausgezeichnet und unmittelbar danach umgesetzt. Derzeit arbeite ich im Betrieb meines Vaters, den ich einmal übernehmen werde. Ich bin auf der Baustelle, verlege Rohre, mache ­Serviceeinsätze und erledige auch Büro­arbeiten sowie technische Planungen – ich bin quasi Allrounder. Mein Opa hatte schon das Handwerk gelernt, von ihm mein Vater – und ich habe von beiden gelernt bzw. lerne immer noch von meinem Vater.

Gefragt: Durchsetzungsvermögen
Als Frau muss man sich in einer männer­dominierten Branche sehr stark durchsetzen. Man darf sich nicht unterkriegen lassen. Hat man sich den nötigen Respekt verschafft, ist es großartig, mit Männern zu arbeiten. Wünschenswert wäre noch mehr Frauenpower! Frauen können mit dem richtigen Biss alles schaffen. Für technisch versierte Frauen ist die Branche die richtige Wahl. Von den ­Arbeiten im Erdreich bis zur Planung von Bädern und Programmierung von Regelungen ist alles dabei. Als Frau wird man teilweise noch immer schräg angeschaut, wenn man etwas Technisches erklärt, aber dann kann man sich beweisen und sein Know-how zeigen.

Weg mit alten Rollenbildern!
Frauen verdienen immer noch weniger als Männer und sind nicht gleichgestellt. Die Führungskräfte sind nach wie vor großteils Männer. Frauen bekommen Kinder und sind dann für eine Zeit nicht arbeitsfähig – aber heute können auch Männer in Karenz gehen. Es gibt so viele Möglichkeiten, die einer Frau ebenfalls eine Karriere ermöglichen. Leider werden Frauen oft immer noch als „Sex­objekt“ betrachtet und lassen sich einiges gefallen. Jede Frau sollte aufstehen, über den altbekannten Schatten springen, das typische Frauenbild vergessen und sagen: „Hier bin ich, hier sind wir Frauen und wir dürfen auch gehört werden und erfolgreich sein!“ Frauen habe einen anderen Blickwinkel. Das kann zu interessanten Kombinationen und Ideenvielfalt führen. Die Planung an einem Vorhaben ist das Um und Auf, daher könnten Frau und Mann zusammen von vorn­herein Missverständnisse vermeiden oder Dinge aus verschiedenen Perspektiven betrachten und so Probleme schnell lösen.

Vielseitige Branche
Gibt es technische Probleme, ist es an uns, diese zu finden, zu verstehen und zu lösen. In unserer Branche hat man nie ausgelernt, da immer wieder neue Fehler auftreten können – das ist das Spannende an unserem Job. Interessant ist auch, wie sich Technik mit der Zeit verändert. Es gibt immer wieder Neuerungen, die wir lernen und verstehen müssen. Es ist wichtig, auf dem Stand der Technik zu bleiben. Müsste ich mich nochmal entscheiden, würde ich auf jeden Fall wieder den Job erlernen und ausüben. Es ist spannend, wie die Technik funktioniert – und auch nicht funktionieren kann. Unsere Branche ist so vielseitig wie fast keine andere.

Diesen Beitrag finden Sie ungekürzt auch auf Seite 9 der aktuellen Ausgabe 9/2021!

 


Das könnte Sie auch interessieren

Quelle: WKO / Landesinnung Kärnten

Die Lehrlinge sind die Zukunft der Branche – Teil 2 unserer Interview-Serie mit den ­Landeslehrlingswarten kommt diesmal aus Kärnten.

Weiterlesen
Quelle: Schinwald

Die Lehrlinge sind die Zukunft der Branche – Grund genug, sich diesem Thema intensiver zu widmen. Daher starten wir eine Interview-Serie mit den…

Weiterlesen
Skills Austria

Die AustrianSkills 2020 finden von 19. bis 22. November in Salzburg statt. Die besten Fachkräfte können sich dort für die Berufs-WM 2021 in Shanghai…

Weiterlesen
SHT Wien

An der Berufsschule SHT Wien hat man in den vergangenen Wochen gute Erfahrungen mit Distance Learning gemacht. Die Lehrlinge haben die neuen…

Weiterlesen
Rainer Sturm / pixelio.de

Anno 1965, ein paar Monate nach dem Eintreten in ein Unternehmen des Sanitär-und Heizungsgroßhandels in München, als Assistent des Geschäftführers,…

Weiterlesen
Frauenthal Service AG

Vom 15. bis 17.01. fand in der Wiener Marxhalle die Neuauflage der Frauenthal EXPO statt: mehr Platz, mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Service…

Weiterlesen
EuroSkills2020/Kanzaj

Mit der Unterzeichnung des Sponsorenvertrages in Graz ist Würth offizieller Partner der Internationalen Berufseuropameisterschaften EuroSkills, die…

Weiterlesen
Vaillant

Das TÜV-Qualitätssiegel für die Heizungsbranche ist neu in Österreich. Die Serviceorganisation der Vaillant Group ist eines der ersten Unternehmen der…

Weiterlesen
Biomasseverband (2)

Mit über 220 Vorträgen internationaler ExpertInnen und mehr als 1.400 erwarteten TeilnehmerInnen aus 46 Nationen zählt die 6. Mitteleuropäische…

Weiterlesen
WK Wien

Der Wiener Innungs­meister, KR Robert Breitschopf, freute sich sehr, dass im Oktober planmäßig mit den Herbst-Lehrabschlussprüfungen im SHL-Center…

Weiterlesen

Abonnement und Mediadaten

Sie wollen die führende österreichische Fachzeitschrift kennen lernen?
Sie wollen sich über Erscheinungstermine, Schwerpunkte und Werbemöglichkeiten informieren?

Hier sind Sie richtig.  

AbonnEment

Mediadaten

Termine

DIN 18534 & Abdichtung von Wannen

Datum: 15. Oktober 2021 bis 25. Oktober 2021
Ort: Online

Zweites digitales Symposium Hygiene & Energie

Datum: 20. Oktober 2021 bis 21. Oktober 2021
Ort: Online

Geberit Fachseminar

Datum: 21. Oktober 2021
Ort: GIZ Pottenbrunn

150 Jahre ÖAG

Datum: 21. Oktober 2021
Ort: Steiermark/Graz: Seifenfabrik

Mehr Termine